Jaennerrallye ist Wirtschaftsturbo für Region

Die Jännerrallye ist ein unverzichtbarer Wirtschaftsfaktor geworden. Rund 4,8 Mio Euro Wertschöpfung fährt die Wirtschaft im Raum Freistadt und Umgebung mit diesem internationalen Motorsport-Spektakel ein.

Die Jännerrallye ist ein unverzichtbarer Wirtschaftsfaktor geworden. Rund 4,8 Mio Euro Wertschöpfung fährt die Wirtschaft im Raum Freistadt und Umgebung durch dieses internationale Motorsport-Spektakel ein.

Jännerrallye 2020: 3. – 5. Jänner

2020 findet die mittlerweile 35. Auflage des Rallye-Spektakels im Mühlviertel statt und wirkt stets als echter “Wirtschatsturbo”. Das internationale Motorsport-Spektakel zündet jährlich einen Turbo und bringt jährlich einen Schub für die Wirtschaft der Region.

140.000 Zuseher – 7.000 Nächtigungen

Für die Freistädter Wirtschaft errechnet die WKO Freistadt einen Mehrumsatz bzw. eine Wertschöpfung von 4,8 Mio. Euro bei 140.000 Zuschauern und Fans sowie 7.000 Nächtigungen.  Alleine der Veranstalter vergibt Aufträge von über 300.000 Euro für das PS-Festival. Der Tagesgast gibt durchschnittlich 33 Euro aus – der Nächtigungsgast deutlich mehr, nämlich 85 Euro.

Unverzichtbare Werbung für die Region

Die Rallye ist mittlerweile weit über die Bezirksgrenzen hinaus bekannt. Betten-Belegungen bis in den Linzer Zentralraum bestätigen dies. Von dieser internationalen Strahlkraft profitiert die Region auch nachhaltig. Nachweisbar ist auch der Werbewert, der von dieser Veranstaltung für das Mühlviertel ausgeht. Rund 330 Medienvertreter, Redakteure und TV-Teams aus 13 Ländern berichten umfangreich über das Ereignis, sind damit Werbebotschafter und betreiben so intensive Destinations-Werbung für die OÖ Tourismusregion Mühlviertler Alm Freistadt.

https://www.jaennerrallye.at/

Rathaus aktuell: