Mühlviertler Schlossmuseum

seit 1926 - das einzige Museum der Stadt - ca. 21.000 Objekte aus 8 Jahrhunderten - im Südtrakt vom Schloss

Das Mühlviertler Schlossmuseum wurde 1926 gegründet und ist das einzige Museum der Stadt Freistadt. Es beherbergt rund 21.000 Objekte aus acht Jahrhunderten und ist im Südtrakt von Schloss Freistadt untergebracht.

Das Mühlviertler Schlossmuseum ist ein Museum mit einem breiten Spektrum von Sammlungen und Ausstellungen – von Stadtgeschichte über Volkskunde bis zur Alltagskultur, vom Mittelalter bis zur Gegenwart. Die Situierung im Schloss in Freistadt ist Programm: das historische Wissen eines Landstrichs wird an einem historischen Ort gesammelt, bearbeitet, aufbewahrt, vermittelt und erforscht.

Ziel des Museums ist es zu sammeln, zu bewahren, zu vermitteln und zu forschen. Die historischen Zeugnisse sollen nicht nur vergangenes Leben dokumentieren, sondern auch Antworten auf aktuelle Themen geben und beim Blick auf die Geschichte und bei der Arbeit mit den historischen Zeugnissen offen für aktuelle Themen und Fragestellung zu sein.

Das Schlossmuseum zeigt etwa 21.000 vorwiegend volkskundliche Exponate und Objekte aus acht Jahrhunderten Stadtgeschichte. Die Sammlung setzt sich aus folgenden Themenschwerpunkten zusammen:

  • Geschichte
  • Sammlungen
  • Stadtgeschichte
  • Volkskunde
  • Handwerk
  • Hinterglasmalerei
  • Zoll- und finanzgeschichtliche Sammlung
  • St. Peter Keramik
  • Vergeiner Scans
  • Bibliothek
  • Archiv
  • laufende Ausstellungen

Bewerten und Rezension schreiben

Schloßhof 2
Freistadt 4240 Oberösterreich AT
Zur Wegbeschreibung
Mo - Fr: 09:00 - 12:00 | 14:00 - 17:00 Uhr (Oktober - Mai) Sa + So + Feiertag: 14:00 - 17:00 Uhr Im Juni - September Mo - Fr durchgehend geöffnet!