Zeitreise & Open Art von Manuela Eibensteiner

Update 23. Juli: Lieber Kunstfreund, darf ich euch /dich um dringende Abänderung bitten!!!

Aufgrund der Sicherheitsbestimmungen können wir den  geplanten Ablauf der Eröffnung so nicht organisieren. Laut Empfehlungen der Behörden muss in geschlossenen Räumen immer noch ein Sicherheitsabstand von 1 m gehalten werden und beim Singen ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden. Es macht wenig Sinn, die Kinder (Kinderchor) diesem Stress im Innenbereich auszusetzen. Auch die Besucher mit Masken … 🙁

Wir haben nun die Eröffnung abgesagt!!!

Die Ausstellung in der Brauhausgalerie kann zu den angegebenen Zeiten besucht werden (Sa und So 13.00-18.00 Uhr). Infos unter Brauhausgalerie (Elfi Stöglehner)

Gedanken zur open art: einmalig in Freistadt

Wir wollen anhand von Kinderporträts zeigen, wie es in dieser schwierigen Zeit den Kindern ergangen ist. Isolation und Distanz, Einsamkeit, Angst. Unser Gesicht spiegelt die Seele des Charakters, nur mit einer Maske bedeckt, erkennen wir die Mimik des Gegenübers nicht. Wie gehen wir auf Menschen zu, früher genügte ein Lächeln als Brückenbauer. Viele Gedanken gehen in den Kinderköpfen vor, daher die open art, mit Porträtbildern des wunderbaren Robert Schöller, zum stillen Eintauchen in das Innere. Was bewegt uns mehr, als der Blick eines Kindes, vertraut, freundlich, … daran sollten wir in dieser Zeit denken, die Zukunft sind die KINDER! Schauen wir mehr auf SIE.

Würde mich freuen, wenn du dir für einen Rundgang Zeit nehmen könntest,
liebe Grüße
Manuela


Liebe Kunstfreunde,

wir freuen uns, Ihnen eine ganz besondere Zeitreise und Open Art Kunstinstallation mit Robert Schöller und Manuela Eibensteiner ankündigen zu dürfen.

Robert Schöller, zweifellos einer der bekanntesten Portraitmaler Österreichs, lebt und arbeitet mittlerweile in Florida und es freut uns sehr, dass es ausdrücklicher Wunsch des Künstlers selbst war, in unserer “Stadt im besten Alter” auszustellen. Schöller malte Portraits zahlreicher österreichischer Prominenter wie Bruno Kreisky, Fred Sinowatz, Helmut Zilk, Michael Häupl, Niki Lauda, Alois Brusatti und Karel Schwarzenberg. Sein wohl bekanntester Auftrag kam aber direkt aus dem Weißen Haus, als er beauftragt wurde, das Portrait George Washingtons anlässlich des 200. Jahrestages der Unterzeichnung der amerikanischen Verfassung zu malen.

Manuela Eibensteiner – Gallery ART ME Freistadt – bringt die Kunstwerke stilvoll inszeniert in den öffentlichen Raum der Innenstadt Freistadt, wo die Besucher eine magische Zeitreise antreten und Kunst im direkten Kontakt mit der Natur und dem Betrachter erleben können.

Aufgrund der erhöhten Sicherheitsauflagen in Bezug auf Covid-19 dürfen wir leider nur eine begrenzte Anzahl an Besuchern bei der Vernissage am 6. August begrüßen – insofern bitten wir bei Interesse dringend um Anmeldung unter: altstadt-atelier@hotmail.com. Sehr gerne können auf Wunsch aber ​auch individuelle Führungen mit Robert Schöller und Manuela Eibensteiner organisiert werden. Herzlichen Dank für Ihr Verständnis.

ZEITREISE & OPEN ART
WERKE VON ROBERT SCHÖLLER
OPEN ART MANUELA EIBENSTEINER

Vernissage: Brauhaus-Galerie Freistadt
Donnerstag, 6. August 2020 um 19 Uhr
Open Art: bis Ende September 2020

Begrüßung: Prof. Herbert Wagner I Obmann Brauhaus-Galerie
Laudator: Reinhard Auer I Theaterregisseur
Eröffnung: Mag. Johanna Jachs I Abg. zum Nationalrat
Musikalische Umrahmung durch den Kinderchor AVODAH

Brauhaus-Galerie I Brauhausstr. 2 I 4240 Freistadt
Ausstellungsdauer: bis 31. August 2020

Magische Zeitreise: Kunst im direkten Kontakt mit der Natur und dem Betrachter durch Kunstinstallationen im öffentlichen Raum der Innenstadt Freistadt.

PA_Schoeller

Rathaus aktuell: