Der internationale Tag des Waldes

 

Der “internationale Tag des Waldes” wird am 21. März gefeiert und soll jedes Jahr auf die Bedeutung der Wälder aufmerksam machen. Dieser Feiertag wurde Ende der 70er Jahre durch die Organisation für Ernährung und Landwirtschaft der Vereinten Nationen ins Leben gerufen. In Österreich wird an diesem Tag offiziell der Baum des Jahres bekanntgegeben.

Wälder schützen und nachhaltig nutzen, anstatt zu zerstören, lautet seitdem die Botschaft des jährlich überall auf der Welt begangenen Waldtages. Mit der Bedrohung durch den Klimawandel hat er in den letzten Jahren eine weitere wichtige Bedeutungsdimension bekommen.

Der Wald ist der beliebteste Erholungsraum der ÖsterreicherInnen

Der Wald ist ein wahrer Tausendsassa und hat eine Menge Aufgaben: er liefert – neben dem Holz für verschiedenste Verwendungszwecke – sauberes Wasser, wirkt ausgleichend auf das regionale Klima und ist Heimat seltener Tier- und Pflanzenarten. Zudem fördert er nachweislich die Gesundheit. Und das Beste daran: All diese Leistungen sind gratis. Aber keineswegs umsonst.

Thurytal – Freistadts grüner Juwel

Auch vor unserer Haustüre kann man in die heilsame Atmosphäre des Waldes eintauchen. Das Thurytal ist ein Platz zum Kraft tanken, zum Abwehrkräfte stärken und zum Entschleunigen. Viele Gäste im Mühlviertel genießen auch das Angebot des Waldluftbadens, um dem hektischen Alltag zu entkommen. Dabei geht man mit ausgebildeten Begleitern verschiedene Touren und Rundwege und kann so von der gesundheitlichen Wirkung des Waldes profitieren.

Nähere Infos zum Waldluftbaden findet ihr hier.

 

 

 

 

Rathaus aktuell: